Zum Inhalt springen

Sie befinden sich hier:

Frauenleben im Mittelalter

Frauen im Mittelalter? Gab es unterschiedliche Lebensentwürfe von und für Frauen? Interessieren Sie sich für das Leben der Herrscherinnen können Sie beispielsweise in Magdeburg und Quedlinburg den Spuren der Ottoninnen folgen oder sich nach Freiburg an der Unstrut auf Schloss Neuenburg begeben, um Elisabeth von Thüringen kennenzulernen.

Eine Route mit den Stationen Magdeburg (St. Sebastian, Dom u.a.) – Schloss Quedlinburg – Kloster Helfta (Eisleben) – Sangerhausen – Schloss Neuenburg Freyburg (Unstrut) ermöglicht die Beschäftigung mit Frauenleben im Mittelalter, religiös bestimmten Bewegungen und deren Einfluss auf Lebenswelten von Frauen. Dabei werden Ihnen auch die Mystikerinnen von Helfta – die Begine Mechthild von Magdeburg, Gertrud und Mechthild von Hackeborn – und auch Jutta von Sangerhausen begegnen. Klöster waren für Frauen nicht nur Stätten religiösen Lebens. Sie sind Orte der Bildung, des Schutzes, der Versorgung, auch der Wohltätigkeit und Nächstenliebe, ebenso Orte der Macht.

Diese vorgeschlagene Zeitreise lässt sich thematisch ebenso durch den Einfluss der Reformation mit den Stationen Lutherstadt Wittenberg und Gernrode, wie auch zum Thema Hexenverfolgungen mit den Stationen Schönebeck und Tangermünde erweitern.